Grußwort von Tjark Schroeder – Vorsitzender der Fachsparte Schwimmen im DSV

Wenn sich vom 28. Juni bis 01. Juli Deutschlands große Freiwasserfamilie in der Heimatstadt Till Eulenspiegels trifft, haben die diesjährigen Sommerferien in einigen Bundesländern schon begonnen. Trotzdem hoffen wir natürlich auf eine gute Teilnehmerzahl bei den diesjährigen Titelkämpfen in Mölln, einer Kleinstadt im Herzogtum Lauenburg im Südosten Schleswig-Holsteins.

Ein Ausrichter für diese Meisterschaften konnte erst nach sehr langer Suche gefunden werden. Es ist wohl davon auszugehen, dass eine viertägige Deutsche Meisterschaft, mit Auf- und Abbau also mindestens sechs Tage, nicht mehr ehrenamtlich von einem Verein „nebenbei“ ausgerichtet werden kann. Deshalb bin ich der Abteilung Schwimmen und Triathlon der Möllner Sportvereinigung von 1862 e.V. und hier besonders Jörg Henke sehr dankbar, dass diese die Ausrichtung kurzfristig Anfang des Jahres übernommen hat. Dank gebührt aber auch meinem Kollegen Erich Reschke vom Schleswig-Holsteinischen Schwimmverband, der sich sehr um die Austragung dieser Veranstaltung in Mölln bemüht hat.

Sehr beeindruckend war für mich in den Vorgesprächen die harmonische Zusammenarbeit zwischen den Vertretern der Kommunalverwaltung, der DLRG Ortsgruppe Mölln, die für die Sicherheit der Freiwasserschwimmer an den Meisterschaftstagen verantwortlich zeichnet, und dem Ausrichter.

Am Ende nochmals ein herzliches Dankeschön an das gesamte Organisationsteam mit Jörg Henke an der Spitze, der Stadt Mölln, allen Sponsoren, den ehrenamtlichen Kampfrichtern sowie den vielen Helfern vor und hinter den Kulissen.

Freuen wir uns auf spannende und faire Wettkämpfe bei hoffentlich trockenem Wetter im Möllner Schulsee. 

Mit freundlichen Grüßen

Tjark Schroeder

Vorsitzender der Fachsparte Schwimmen